Was geschah am 9. November? 3/3

Szenarien des Umsturzes - Die Ängste der Regierenden - Der große Tag beginnt - Philipp Scheidemanns Auftritt - Karl Liebknechts Ausrufung - Kampf der Systeme - Die Berichterstattung als Kampfmittel - Ein Mythos entsteht

Am 9. November 1918 um 14 Uhr rief Philipp Scheidemann von einem Balkon des Reichstags die Republik aus. Um 16 Uhr rief Karl Liebknecht vom Balkon des Schlosses die sozialistische Republik aus. Wir alle kennen diese Ereignisse. Doch sind sie wirklich so passiert? Der Berliner Historiker Dr. Clemens Tangerding stellt den 9. November als Höhepunkt eines lange anhaltenden Konflikts zwischen den beiden Hauptakteuren Philipp Scheidemann und Karl Liebknecht dar. In dem Streit der beiden Politiker wurden letztlich die Grundwerte der deutschen Sozialdemokratie verhandelt. 
jetzt und einst, Agentur für Geschichte